Posted on

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Vom 1. Date bis zum 1. SexHallo liebe Community,wir haben uns vor kurzem angemeldet und wollen euch nun einige Einblicke in unser Sexleben geben.Hier nun die erste unserer Geschichten… Viel Spaß beim Lesen. Kommentare sind gerne erwünscht.Alles fing vor ca. 4 Jahren an. Ich lernte Alina nur durch einen Zufall kennen. Ich war mit meiner jüngeren Schwester in der Stadt unterwegs, als sie noch Lust hatte nach Schuhen zu gucken. Also rein den nächsten Buffalo-Laden zum Shoppen. Ich war erst wenig begeistert, obwohl schon ein Auge für tolle Schuhe habe und es liebe, wenn Frauen schicke und hohe Pumps tragen.Bevor ich weiter erzähle, stelle ich uns doch besser erstmal vor.Ich bin Steffen, mittlerweile Ende 20 und ein sportlicher Typ mit beruflichem Erfolg (denke ich zumindest). Ich bin letztes Jahr Abteilungsleiter in einem mittelständischem Unternehmen geworden. Daher trage ich oft Hemden, Anzüge usw., privat aber eher der Jeans und Shirt-Typ. Ich bin 1,85m groß und ca. 80 Kg schwer. Ich habe dunkelbraune, kurze Haare, trage meist einen 3-Tage-Bart und bin mit meinem Körper sehr zufrieden. Ich habe viele sportliche Hobbys. Hauptsächlich fahre ich Mountainbike, jogge 2-3x die Woche. Bis vor einem Jahr habe ich Handball gespielt, musste aber durch eine Verletzung leider damit aufhören. Für mich ist das die perfekte Kombination für einen trainierten Body. Ich bin zwar kein Muskelprotz, trotzdem habe ich einen Sixpack und starke Arme und Beine… So, nun genug von mir… Kommen wir zur besseren und vor Allem schöneren Hälfte.Ihr Name ist Alina, in meinem Alter und Chefsekretärin in einem börsennotiertem Unternehmen. Auch sie trägt daher sehr viel Business-Kleidung. Röcke, Kleider, Blusen etc. Auch privat ist sie oft sehr schick gekleidet, hat viele sexy Minikleider, viel Schmuck und Make up für wirklich jeden Anlass. Oft ist sie dezent geschminkt und hat dazu einen starken Lippenstift aufgelegt. Sie ist 1,68m groß und zarte 57Kg “schwer”. Sie hat dunkelbraune Haare bis zur Schulter, die sie mal streng mit einem Zopf trägt, mal mit Locken und mal einfach offen. Sie hat braune, große Augen, die zuckersüß sind und mich bei jedem Blick schwach werden lassen. Auch sie ist sportlich sehr vielseitig, macht viel Fitness und geht mit mir joggen. Seit gut einem Jahr macht sie auch Poledance. Durch den Sport hat sie sehr schlanke Beine und einen runden Knackpo. Ihre Brüste haben eine sehr gute Handvoll, 70C.Sie hat zwei Tattoos, eins kleines Kleeblatt am Knöchel und ein größeres an der linken Hüfte, das bis kurz vor die Schamlippen reicht.Außerdem hat sie ein Piercing in der linken Brustwarze.So nun kennt ihr uns ein bisschen besser…Also weiter im Text…Meine Schwester probierte gerade ein Paar Schuhe an, als sie den Laden betritt. Offene Mähne, knallroter Lippenstift mit passenden bahis siteleri Nagellack, eine helle Bluse, durch das Wetter leicht aufgeknöpft, einen enganliegender Bleistiftrock in dunkelgrau und ein paar Pumps in der gleichen Farbe. Ich habe sie mit offenem Mund angestarrt und habe alles Andere um mich herum vergessen. Als sie mein Starren bemerkte, kam sie auf mich zu und fragte, ob ich ihr eine männliche Meinung zu ihren High Heels geben könnte, die sie in der Hand hielt. Tolle Partyschuhe, ca. 14cm hoch in einem knalligem Rot. Nach ein paar Sekunden sagte ich, dass sie toll aussehen und sie die Schuhe unbedingt kaufen solle. Als sie an der Kasse bezahlt hatte und zum Ausgang ging, nahm ich meinen Mut zusammen und sprach sie nochmals an.Sie bejahte meine Frage nach einem Treffen und steckte mir ihre Nummer zu.Kommen wir nun zum ersten Date…Ich rief sie einen Tag später an und machte ein Date mit ihr aus. Ich hielt es ganz klassisch und plante ein Abendessen mit anschließendem Kinobesuch.Ich zog eine schicke Jeans, ein körperbetontes Hemd und schicke Schuhe an und fuhr los. Ich war schon aufgeregt, weil ich so ein klassisches Date in der heutigen Zeit schon länger nicht mehr hatte.Als sie die Tür öffnete stand sie in einem schicken Sommerkleid vor mir. Man, habe ich ein Glück dachte ich mir. Sie zog noch passende hohe Sandalen an, musterte sich noch kurz vor dem Spiegel und los ging es.Wir hatten ein tolles Essen und der Film war auch nicht schlecht. Am späteren Abend verabschiedeten wir uns mit einem Kuss und ich fuhr nach Haus. Mir war da schon klar.. Die Frau darfst du nie mehr loslassen.2. DateWir trafen uns eine Woche später zu einem Spaziergang am Rhein mit anschließendem Prosecco in einer Bar.Die Gespräche wurden inniger und auch intimer. Wir sprachen über verflossene Beziehungen, über gemachte Erfahrungen und vielem mehr.Zum Abschluss des Abends brachte ich sie zu Tür und gab ihr einen langen Zungenkuss.3. DateKommen wir nun zum dritten Date. Ich lud sie zu mir ein, um für sie zu kochen. Der Hintergedanke sollte jedem klar sein.Ich wollte ein sehr schickes Abendessen mit tollem Essen, Champagner und schicken Klamotten veranstalten. So sagte ich ihr, dass sie sich so schick wie es nur geht machen sollte.Ich bereitete in der Küche alles vor. Die Vorspeise und der Nachtisch waren schon fertig, danach erstmal ins Bad. Nach Dusche und Rasur habe ich meinen sommerlichen, blauen Anzug und ein weißes Hemd angezogen. Dazu braune Schuhe und braunen Gürtel. Das Hemd habe ich etwas weiter aufgeknöpft.Leise Musik im Hintergrund, Champagner gekühlt…Also es kann losgehen.Fünf Minuten später klingelte es. Als sie mein Loft betrat, konnte ich es kaum glauben. Sie hatte ein dunkelgraues Minikleid an und dazu die roten High Heels, die sie bei unserem ersten canlı bahis siteleri Treffen gekauft hatte. Dazu schöne wellige Haare und ein starkes Make up mit dunklen Augen und knallroten Lippen. Sie hatte sich für das Essen noch French-Nails machen lassen. Auf einen BH hatte sie verzichtet. Das Kleid lag so eng an, dass man ihr Piercing erahnen konnte. Dieser Mix aus feiner Dame, Erotik und purem Sex war einfach traumhaft.Das Essen hat ihr sehr gut gefallen, die erste Flasche Champagner schnell geleert, sodass ich gleich die nächste aufmachte.Zum Nachtisch habe ich ihr die Wahl gelassen. Entweder ein kleines Schokoküchlein oder frische Erdbeeren mit Schlagsahne. Da stand sie auf, lehnte sich zu mir rüber und flüsterte mir zu. “Auf jeden Fall Erdbeeren, aber nur wenn du mich fütterst” Zum Füttern kam ich allerdings kaum, weil ich so aufgegeilt war, dass ich sie gleich heftig küsste, dabei aufstand und sie an die Wand drückte… Auch sie war mega heiß und knabberte mir am Ohr rum und rief immer wieder, dass sie mich jetzt will.Ich zog ihr Kleid aus und konnte das erste Mal diesen Traumkörper betrachten. Sie trug nur einen so kleinen Ministring, dass eigentlich nur zwei kleine Bänder zusammengenäht wurden. Vorne war sie erkennbar nass und ich riss den String schnell runter und fingerte sie schnell und hart. Sie stöhnte laut auf und wurde immer geiler. Nur in ihren High Heels bekleidet drehte ich sie um und drückte sie an die Wand.Sie hatte meinen Schwanz bis dahin noch nicht gesehen. Das laute Aaaaaah, als ich sie eindring, muss ich noch kurz erklären.Ich kann von mir behaupten, dass ich sehr gut bestückt bin. Die Länge ist mit 20,5cm schon ganz gut, der Umfang ist es aber, der sie so aufschreien lässt. Er ist sehr dick mit einer noch dickeren Eichel.Während ihres Aufschreis drehte sie sich um und schaute mich ungläubig, aber auch unendlich geil an. Sie stöhnte immer weiter, als ich sie schnell und hart rangenommen habe. Da wir so aufgegeilt waren, kam ich unter lauten und spitzen Schreien ihres Orgasmus selber zum Abschuss. Ich spritzte ihr die aufgestaute Sahne tief in ihre enge Spalte. Danach küssten wir uns heiß und innig. Danach gingen wir zusammen unter die Dusche. Wir schäumten uns gegenseitig ein und knutschten während der ganzen Zeit.Danach cremten wir uns gegenseitig ein und ich zog sie in mein Schlafzimmer bzw. auf mein Bett. Kurz danach warf sie mich auf den Rücken und kniete sich vor mich. Da bekam ich den geilsten Blowjob meines Lebens. Sie saugte und lutschte am Anfang langsam und genüsslich über meinen Schwanz und meine prallen Eier. Danach schaltete sie einen Gang rauf und lutschte, als ob es kein Morgen gäbe. Sie hatte zwar manchmal mit meinem Sahnespende etwas zu kämpfen, aber es war einfach nur geil. Nach einer knappen halben Stunde drehte canlı bahis ich den Spieß rum und drehte sie auf den Rücken und spreizte ihre Beine. Der erste richtig geile Blick auf ihre perfekte Muschi mit dem kleinen, schmalen Landingstrip und die geschwollenen Schamlippen. Ich leckte und saugte an ihr herum, als sie kurze Zeit später zu ihrem zweiten Orgasmus kam. Sie zitterte und zog meinen Kopf immer doller gegen ihre triefendnasse Muschi. Nach kurzer Erholung schob ich ihr meinen dicken Schwanz in der Missionarsstellung bis zum Anschlag rein. Sie stöhnte wieder laut auf. Sie hatte ihre Beine fest um mich geschlungen und krallte ihre langen Fingernägel in meinen Rücken. Danach nahm ich ihre Beine hoch über meine Schultern und haute meinen Prügel nun heftiger und härter in sie. Ihre spitzen Schreie deuteten auf ihren nächsten Orgasmus hin. Als sie kam, verdrehte sie ihre Augen, schrie laut auf und zitterte bestimmte eine Minute bis ihr Orgasmus langsam abebbte. Wechsel zur Löffelchenstellung. Ich klatschte immer wieder mit der Hand auf ihren geilen Arsch, sodass der langsam rot wurde. Ich gab weiter Vollgas und fickte sie ordentlich durch. Ich war nach der Dusche mittlerweile wieder nassgeschwitzt von der geilen Nummer… auch ihre perfekte Haut glänzte überall.Danach zu meiner Paradestellung. Ich zog und hob sie hoch, sodass sie ihre Beine um meine Hüften schling und sich an meinem Nacken festhielt. Im Stehen schob ich ihr meinen Prügel tief rein und steuerte mit ihrem Arsch in den Händen den Rhythmus. Sie schüttelte ihren Kopf hin und her und stöhnte laut. Kurz bevor ich nicht mehr konnte und sie aufs Bett schmeißen wollte, kam sie ein weiteres Mal heftig. Sie klammerte sich an mich und schrie ihre Lust lang und laut heraus. Danach konnte sie nicht mehr und sank auf den Boden. Ich trug sie aufs Bett und streichelte sie erstmal überall bis sie wieder zu Kräften kam. Sie war zwar kaputt, aber immer noch geil und heiß auf mich. Sie kletterte auf mich rauf und setzte sich langsam auf meinen noch immer stahlharten Schwanz.Ihre Geilheit blitzte immer noch in ihren Augen, als sie immer schneller auf mir ritt.Nach einen kurzen und wilden Ritt konnte ich nicht mehr und schoss meine zweite Ladung in ihre Muschi. In diesem Moment kam auch sie noch einmal. Auch ich war nun total fertig und kaputt.Beide sanken wir aufs Bett und waren fix und fertig.Nach einigen Minuten durchbrach ihre süße Stimme das Schweigen.Der Abend war einfach nur perfekt mit dem tollen Essen und dem Champagner. Und der Sex war unglaublich.Sie erzählte mir, dass sie noch nie so geilen Sex hatte und sie in der Vergangenheit eher normalen Blümchensex hatte. Und schon gar nicht zwei mal nacheinander.Das sollte sich in der Zukunft ändern. Das werdet ihr die nächste Zeit lesen…Nach einem tollen Dinner, zwei Flaschen Champagner und insgesamt sieben Orgasmen (Sie 5x, ich 2x) ging der Abend, besser gesagt die Nacht zu Ende.Ich hoffe, euch hat unser Kennenlernen gefallen.Wir sind für Kommentare und konstruktive Kritik dankbar.Grüße

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir