Posted on

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

For Women

Mias WeltDumm gelaufen .Ich hatte mal wieder voll den Blödsinn gemacht . Mich so dumm angestellt . Jetzt saß ich hier in einem kleinen Büro und gleichzeitig tief in der Scheiße . So ein blöder Kaufhausdetektiv hatte mich erwischt . Mich , verdammt . Ich war früher mal toll gewesen im Klauen . Jetzt nicht mehr , ganz klar . Wahrscheinlich war ich aus der Übung . Hatte es ja nicht mehr nötig . Fuck .Oh Mann , wie konnte ich so dumm sein . Ich zerdrückte fast meine Tasche die ich auf dem Schoß hatte , knabberte meine Unterlippe durch und war kurz davor mich vor Nervosität zu übergeben . Dieser Detektiv war verschwunden . Er hatte sich meinen Ausweis geschnappt und war raus . Vielleicht kam er gleich mit den Bullen zurück . Dann war ich am Ende . Ganz klar . Dieser verdammte Typ . Er sah selbst aus wie ein beschissener Dieb . Unscheinbar und eher verrissen . Nie im Leben hatte ich den Penner für einen Kaufhausdetektiv gehalten . Mein Fehler . Früher hatte ich ein Gespür dafür gehabt . Tja , hatte ich wohl nicht mehr . Mir ging erst ein Licht auf als er sich kurz vor dem Ausgang in meinen Weg stellte . Leider war er nicht nur unscheinbar , sondern auch groß und kräftig . Nicht muskulös , eher fett . Aber es reichte dass ich nicht einfach an ihm vorbei kam . Also bat er mich höflich ihm zu folgen . Nun hockte ich hier . Scheiße . Da ging endlich die Tür auf . Er kam alleine herein . Schloss die Tür hinter sich . Er starrte mich an und schüttelte langsam den Kopf . Er legte meinen Ausweis auf den fast leeren Schreibtisch . ”Mia Schröder ,” sagte er . ”Da haben Sie aber ganz schönen Mist verzapft , Fräulein .”Ich sah zu ihm auf und nickte . Was er nicht sagte . Er setzte sich auf die Tischkante . ”Ich muss die Polizei rufen in solchen Fällen , Frau Schröder . Dass ist Ihnen ja wohl bewusst . Doch ich habe Sie eben im Computer überprüft .” Er seufzte leise . ”Sie sind vorbestraft , Mia .”Wusste ich auch , ja . Scheiße . Meine Augen wurden feucht . Ich schniefte leise auf . ”Ladendiebstahl . Körperverletzung und Einbruch .”Ich heulte leise auf . Ja , verdammt . Wusste ich . Aber es hörte sich schrecklicher an wenn es dir jemand anders aufzählt . Gerade ein Kaufhausdetektiv der dich erwischt hat . Er schob mir eine Schachtel mit Kleenex Tüchern rüber . Mit zittrigen Fingern zupfte ich mir welche raus und wischte meine Tränen ab . Mein dunkles Augen Makeup hinterließ Spuren . Ich sah jetzt wahrscheinlich so scheiße aus wie ich mich fühlte .”Sie sind noch drei Monate auf Bewährung , Frau Schröder .”Ich schniefte in die Tücher . Gott , mir war so schlecht . ”Sie hätten es wirklich besser wissen müssen .” Er stand auf , ging hinter den Schreibtisch und setzte sich .”Ich muss die Polizei rufen . Dann kommen zwei uniformierte Beamte . Einer davon bahis firmaları wird eine Frau sein . Schon alleine weil sie Sie durchsuchen muss . Und Sie tragen das Diebesgut ja auch noch am Körper .” Er seufzte wieder und schüttelte den Kopf . ”Sie dachten es sei eine schlaue Idee . Oder ?”Ich zuckte die Schultern . ”Hatte ich gehofft , ja .”Er lachte humorlos . ”Und , Frau Schröder ? War es eine schlaue Idee ?””Nein ,” flüsterte ich . ”Eine scheiß Idee war es . Es tut mir leid .”Er nickte . ”Es tut Ihnen leid . Damit kommen Sie nicht mehr sehr weit . Dafür ist es einfach zu spät . Sie gehen für  geklaute Unterwäsche in den Knast .”Ich schluchzte auf . Fing an zu heulen . Verbrauchte weitere Taschentücher . Er wartete ab bis ich mich beruhigt hatte . Dann nickte er mir zu . ”Sie sind gerade mal 23 Jahre alt , Mia . Und schon wäre Ihr Leben restlos verbockt . Mit einer Haftstrafe in der Akte sind Sie erledigt . Ich habe Sie gecheckt . Sie haben kein Abitur , gerade mal einen Hauptschulabschluss . Keine Lehre beendet , keine Ausbildung . Zur Zeit sind Sie arbeitslos .”Ich stöhnte leise vor mich hin , kaute meine Unterlippe , kämpfte gegen weitere Tränen .”Sie haben nichts vorzuweisen um nach einer Haftstrafe wieder auf die Beine zu kommen ,” stellte er fest . ”Bis auf Ihre Schönheit . Aber die wird Ihnen vielleicht sogar im Frauengefängnis genommen .”Ich schüttelte keuchend den Kopf . Sprechen konnte ich nicht . ”Ich habe eine Tochter , Mia . Zwei Jahre jünger als Sie es sind ,” sagte er leise , beugte sich vor . ”Wenn ich mir vorstelle dass sie an Ihrer Stelle sein könnte . Schrecklich . Zum Glück ist meine Tochter nicht so dumm wie Sie es sind , Frau Schröder . Aber trotzdem , vielleicht habe ich deswegen Mitleid mit Ihnen .”Ich blickte auf . Der Mann lächelte mich an . ”Geben Sie mir das Teil was Sie geklaut haben ,” meinte er . ”Wenn es unbeschädigt ist werden wir versuchen die Sache ohne die Polizei zu regeln . Wenn mein Boss es erfährt sind wie natürlich beide erledigt .”Ich schnaufte auf . ”Danke ,” flüsterte ich . ”Natürlich . Dass ist sehr nett von Ihnen .””Okay , Frau Schröder . Also geben Sie es her .”Ich sah ihn an . ”Wo kann ich mich umziehen ?”Er lächelte . ”Na wo wohl ? Hier .”Mein Herz setzte ein paar Sprünge aus . ”Bitte ?””Na hier ,” wiederholte er und sein Lächeln wurde breiter . ”Oder auf dem nächsten Polizeirevier . Ihre Wahl , Frau Schröder .”Ich schüttelte den Kopf . ”Dass kann ich doch nicht tun .”Er griff zu dem Telefon auf dem Tisch . ”Gut . Also dann muss ich anrufen .””Nein ,” flüsterte ich atemlos . Er grinste mich wieder an . Humorlos . ”Ich will keinen Strip von Ihnen , Mia . Sie sollen nur Ihre Klamotten ausziehen und mir die Wäsche übergeben die Sie geklaut kaçak iddaa haben . Und ich muss mich ja schließlich vergewissern dass Sie nicht noch mehr geklaut haben .””Habe ich nicht ,” sagte ich stockend .”Dann beweisen Sie es , Frau Schröder . Und beeilen Sie sich etwas , sonst wird mein Chef noch misstrauisch .”Ich stand auf . Meine Knie zitterten . Ich legte meine Handtasche auf den Tisch . Der Mann grinste mich an . Seine hellen Augen glänzten viel zu gierig . ”Mach hin , Mädchen ,” sagte er .Ich öffnete meine Jacke und zog sie aus . Ich legte sie auf den Stuhl . Der Mann nickte mir zu . Also knöpfte ich meine Bluse aus und warf sie zur Jacke . Darunter sah er jetzt schon den grauen Stoff des Bodys . Es war ein fantastischer Stoff , hauchdünn und zart . Schon alleine das Gefühl ihn an der Haut zu haben hatte mich kribbeln lassen . Jetzt natürlich nicht mehr . Jetzt ließ er mich fast kotzen . ”Schick ,” sagte der Mann . Ich wusste was er sah . Ich hatte es im Spiegel in der Umkleidekabine auch gesehen . Meine Brustwarzen drückte durch den dünnen Stoff . ”Weiter ,” forderte er mich auf .Ich beugte mich runter , zog die Reisverschlüsse meiner Stiefel auf und zog sie etwas umständlich aus . Dann öffnete ich meine Jeans . Ich atmete durch und strich sie an meinen Beinen runter . Dann stand ich da . Nur in dem wunderschönen Body . Und mit bunten Socken mit Homer Simpson Aufdruck . Der Mann stand auf , kam um den Schreibtisch herum .”Ein ganz wundervoller Aufzug . Da lohnt es sich wirklich für .” Er starrte mich an . Der Stoff war so zart dass er den blauen Stein an meinem Bauchnabel genauso sah wie mein schwarzes gestutztes Schamhaar .”Ausziehen und hergeben .”Ich schnaufte auf . Öffnete den Clipverschluss zwischen meinen Beinen und pellte mich vorsichtig aus dem Body heraus . Ich reichte ihn zittrig dem Mann und verbarg meine Nacktheit so gut es ging . ”Sehen wir mal ob er beschädigt ist ,” meinte er . ”Oder riechen wir einfach nur .” Er hielt sich den Stoff an die Nase . ”Er riecht nach Ihnen , Frau Schröder . Pech gehabt .”Ich schüttelte den Kopf . ”Ich kann Ihnen das Geld dafür geben .””Nein , Frau Schröder . Dass hätten Sie vor einer Stunde einer Kassiererin geben müssen .””Aber ich …”Er lachte rau . ”Seien Sie still und verschlimmern Sie Ihre Lage nicht noch .”Also verstummte ich . ”Wir haben zwei Optionen , Frau Schröder . Ich gebe Ihnen das Teil zurück , Sie ziehen es wieder an und gehen für mich auf Ihre wunderschönen Knie .”Ich zuckte zusammen und keuchte auf . ”Nein , niemals .”Der Mann lachte kurz . ”Oder ich rufe die Polizei und Sie gehen ab ins Gefängnis .”Ich schüttelte benommen den Kopf . ”Ihre Entscheidung , Mia . Sie können mir einen blasen , oder den Schließern im Knast . Und dort dann auch kaçak bahis schön dreckige fette Weiber auslutschen .”Ich heulte wieder .”Ziehen Sie den Fummel an . Er steht Ihnen ganz fantastisch . Und es ist doch mit Sicherheit nicht Ihr erster Blowjob , oder Mia ?” Er lachte mich hämisch an . Ich schüttelte den Kopf . Er reichte mir den Body . Weinend stieg ich wieder rein . ”Knöpfen Sie ihn nicht zu , ich will Ihre süßen Löckchen sehen .”Ich keuchte auf . ”Ich will auch keine ewige Meisterleistung von Ihnen , Mia . Ich brauche nicht lange , meine Frau ist gerade im Urlaub . Ich habe also Druck drauf .”Ich sackte regelrecht runter auf meine Knie . Der Mann trat vor , öffnete seine Hose und fummelte sein Glied heraus . Er war unbeschnitten und halb steif . ”Na los ,” sagte er und ich fasste ihn an . Sofort zuckte sein Schwanz auf . Er war ganz heiß und wurde schnell härter . Ich streichelte ihn etwas . Wichste ihn vorsichtig . Dann drückte sich der Mann vor . Seine Eichel berührte mein Kinn . Ich senkte meinen Kopf und leckte über seinen Schwanz . Mir war so unsagbar schlecht . Ich hasste es zu blasen . Ich mochte es nicht mal bei meinem Freund Ben . Und dass hier war ein wildfremder Scheißkerl .Ich öffnete meinen Mund für ihn . Er schmeckte metallisch rein . Der Mann fing an mich in den Mund zu ficken .”Los , Kleines . Hilf ein bisschen , um so schneller ist es vorbei .”Also drückte ich seinen schweren Hodensack etwas , lutschte an seiner großen Eichel . Er fing an zu stöhnen . Ich spürte wie seine Eichel immer mehr anschwoll . Er zog seinen Schwanz aus meinem Mund , wichste sich selbst langsam und drückte mir nur die freiliegende Eichel an die Lippen . Ich leckte ihn mit meiner Zunge . Ich kannte schließlich Pornos . Ich wusste was er von mir wollte . Dann war es soweit . Er grunzte auf und spritzte los . Ich schaffte es nicht dem ersten Strahl auszuweichen und sein heißes klebriges Sperma spritzte mir in den Mund . Ich keuchte , drehte meinen Kopf weg doch er hielt mich fest und spritzte mich weiter voll . Keuchend und grunzend verrieb er seinen Samen in meinem Gesicht und in meinen Haaren . Dass ich weinte und würgte störte ihn nicht . Dann war es vorbei . Er lachte auf mich runter . Und verpackte seinen Schwanz wieder . ”War doch gar nicht so schlimm , oder , Frau Schröder .”Ich heulte nur und zupfte mit Kleenex Tücher aus dem Spender . Ich wischte mir das Sperma aus dem Gesicht . Und meine Tränen . ”Und jetzt zieh zu dass du verschwindest , kleine Schlampe ,” sagte der Mann . ”Und lass dich hier nie wieder sehen .”Ich zog mich zitternd und heulend an . Zehn Minuten später stand ich auf der Straße . Passanten gafften mich an . Ich sah wahrscheinlich so aus wie ich mich fühlte . Beschissen . Ich schaffte es um eine Ecke in die Gasse . Dort übergab ich mich keuchend .Dann stand ich nur da und atmete . Versuchte zu begreifen was da eben passiert war . Schwierig . Aber es war vorbei . Ich war ja so verdammt dumm . Aber es war vorbei .

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir