Posted on

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Ass

Anna und das unbekannte Gefühl (Anna VI)Annas nächstes Abenteuer, welches aber auch gelesen werden kann, wenn ihr Anna bislang noch nicht kennt. Viel Spaß und alle Anmerkungen immer gerne in die Kommentare. ____________________________________________________________________________________________________________________Anna verbrachte die Vorlesungsfreie Zeit vor allem mit und bei ihrem Freund Louis, mit dem sie nun inzwischen schon 10 Monate offiziell zusammen war. Auch an jenem Abend im August war sie bei Louis zu Hause. Anna hatte noch immer gelegentlich sexuelle Phantasien mit Anderen, wusste aber, dass diese keine Realität werden würden, dafür liebte sie Louis wirklich zu sehr. Louis war auch eher der romantische Typ, für Anna war es unvorstellbar, dass er einverstanden wäre, Anna ihre Gangbang Phantasie auszuleben. Aber all diese Phantasien verblassten, wenn sie morgens neben ihm erwachen konnte. Der Tag verlief ruhig, Louis verabschiedete sich gegen Nachmittag zu seinen Freunden, er wollte einem Freund beim Umzug helfen mit „anschließender gemütlicher Runde“, wie er es nannte. Anna verbrachte den Tag in seiner Wohnung. Kurz nachdem sie vom Einkaufen kam klingelte es an der Türe. Louis Schwester Zoe stand vor der Türe, um spontan ihren Bruder zu besuchen. Auch wenn er nicht da war und seine Heimkehr sicher noch stunden auf sich warten ließ, bat Anna sie herein. Anna kannte Zoe gut und die beiden verstanden sich wirklich gut. Zoe half Anna ihre Einkäufe zu verstauen und die beiden entschlossen sich kurzerhand, zusammen in der Stadt ein wenig shoppen zu gehen. Zusammen liefen sie über den von der Sommerhitze erwärmten Asphalt, besuchten klimatisierte Läden und fanden das ein oder andere hübsche Kleidungsstück. Zoe wollte sich verabschieden, als Anna sie einlud, doch wieder mir zurückzukommen und mit ihr Abend zu essen. „Allein ist langweilig“, meinte Anna. „Aber vielleicht ist Louis ja doch schon zurück, dann könnten wir alle zusammen essen.“ Louis war noch nicht wieder zu Hause und so kochten Anna und Zoe zusammen ein kleines, sommerlich leichtes Abendessen. „Also wenn du immer so kochst, kann ich Louis nur beneiden“, lachte Zoe nachdem sie gegessen hatte. „Aber, er schwärmt immer sehr von dir, erzählt mir jedes mal wie toll du bist.“ Anna lächelte und freute sich. „Und ich finds schön, dass ich zusätzlich zu Louis noch eine so tolle Freundin wie dich gefunden hab“, antwortete Anna. „Zoe, bevor wir hier jetzt völlig sentimental werden, wir haben noch Wein da und einen Streamingdienst, es ist ja auch schon etwas später und ich würde sagen, du übernachtest heute später hier, dann musst du nicht mehr nach Hause fahren.“ Zoe war einverstanden und die beiden machten es sich kurze Zeit später bei einem guten Glas Wein auf der Couch gemütlich und durchsuchten das Netz nach einem schönen Film. Beide mochten `Liebesfilme mit Happy-End`, was die Auswahl erleichterte. Sie sahen sich in ihre Augen und stießen mit den Gläsern auf einen schönen Tag an. Die Zeit verging und der Film wurde immer mehr zur Nebensache. Zu sehr waren die Beiden damit beschäftigt, sich Geschichten aller Art zu erzählen und über Vergangenes zu lachen und so sollte es auch nicht bei nur einem Glas bleiben. Im Laufe des Abends waren sie auf der Couch wie unbemerkt immer näher zusammen gerückt. Anna nahm es nicht bewusst war, aber immer wenn sie Beide zu lachen anfingen, ließ Zoe ihre Hand für einen kurzen Moment auf Annas Oberschenkel oder ihren Arm sinken und streichelte ihn für den Bruchteil einer Sekunde wie flüchtig unbeabsichtigt. „Das müssen wir unbedingt öfter machen Anna“, sagte Zoe lachend als der Film gerade zu Ende war. „Unbedingt, ich denke, Louis wird heute nicht mehr kommen, aber es war auch so ein super schöner Tag.“ Zoe blickte Anna an und hielt das Weinglas fest in ihrer Hand. Anna, die noch immer ihr schlichtes, weißes Sommerkleid trug, welches sie vor dem Shoppen angezogen hatte, bemerkte erst jetzt, dass Zoes Hand auf ihrem nackten Oberschenkel ruhte. Zoe ließ ihre Fingerspritzen sachte über Annas nackte Haut gleiten und strich ihr langsam über ihren Oberschenkel. Anna spürte ihre zarten Berührungen wie das Gleiten einer sanften Feder und blickte zu Zoe, die gerade dabei war, ihren Kopf langsam in Annas Richtung zu bewegen und sie anblickte. Zoe hatte ihre Hand an die Innenseite von Annas Oberschenkel gelegt. Anna wollte für einen kurzen Moment der Situation entfliehen, doch konnte sie nicht, zu schön waren Zoes sanfte unbekannte Berührungen in jenem Moment. Anna nahm ihren Kopf zur Seite, blickte Zoe an und bewegte sich ebenso auf sie zu. Kurz bevor sich ihre Lippen berührten stoppten sie ihre Bewegung und blickten sich an. Zoe erkannte in Annas Augen ihre Verunsicherung, sah aber ich die Neugier, die aus Anna sprach. Sie konnten ihren Atem spüren, bevor Zoe den entscheidenden Schritt machte und Anna einen kurzen Kuss auf ihre weichen, roten Lippen drückte. Zoe löste den Kuss, welcher sich für Anna wie eine Ewigkeit anfühlte und schaute Anna an. Noch nie hatte Anna eine andere Frau geküsst, zumindest nicht auf diese schöne Art und Weise. Anna spürte ein Kribbeln in ihrem Bauch und wie eine Gänsehaut langsam ihren Körper überströmte. Ein Blick in Zoes Augen ließen ihr Herz höher schlagen. So genau hatte sie Zoes Augen noch nie betrachtet. Noch niemals hatte Anna solch schöne und interessante Augen gesehen. Mehrere Farben formten ihre Pupille wie zu einem Gemälde aus. In der Mitte ein leichtes helles Braun, güvenilir canlı bahis siteleri ein sanfter Übergang in ein helles, klares Blau, umringt von einer tiefen, dunkelblauen Färbung. Während sie noch wie gebannt von Zoes Augen da saß, spürte sie Zoes Lippen wieder auf ihren Lippen. Anna erwiderte ohne Zögern Zoes Kuss, legte ihre Arme um sie und fühlte ihre Lippen, hatte ihren wunderbaren Duft in ihrer Nase und streichelte über ihren Rücken. Anna genoss diesen Kuss und löste sich dann doch von Zoe. „Zoe…was tun wir hier? Wir dürfen das nicht, was immer das gerade ist…es darf nicht passieren“, redete Anna auf Zoe ein. Zoe lächelte Anna an, wischte ihr eine blonde Strähne ihrer schulterlangen Haare aus dem Gesicht und streichelte Annas Wange. „Ich weiß….aber…es fühlt sich so schön und gut an….ich will nicht anders….ich kann nicht anders“, sagte Zoe und küsste Anna. Jeden Zweifel den Anna in sich spürte wurde von diesem Kuss ausgelöscht. Jede innere Abwehr gab sie in diesem Moment auf. Anna sah wieder Zoes unvergleichliche Augen, sah ihre hellbraunen Haare unter dem Licht der Lampe glänzen und blickte sie verträumt an. Zoes Hand streichelte über Annas Schultern als Anna wieder Zoes Mund suchte und sie küsste. Zoes Hand streichelte über Annas Arm und diese Berührung verschaffte Anna eine Gänsehaut. Auch wenn es nur ihr Arm war – Zoe hatte sehr viel mehr berührt als nur ihren Arm und ihre Haut.Anna verschwendete keinen Gedanken mehr daran, wie verrückt und falsch das gerade war, sie wollte nur noch diese Erfahrung machen, ihre einzigen Gedanken galten nun Zoe. Nur eine kleine Unsicherheit blieb, und so überließ sie erstmal Zoe die Führung. Diese hatte den Träger ihres Sommerkleides hinab an Annas Ellenbogen gezogen und legte ihre Lippen immer wider auf Annas Hals. Ein flüchtiger Kuss, ein Blick in ihre Augen und eine Hand, die sich langsam an Annas Beinen entlang unter ihr Kleid schob. Noch keine anderen Hände hatten sich so angefühlt, noch kein Kuss wurde von Anna so wahrgenommen. Zoe strich über Annas Oberschenkel und ließ mit jedem weiteren Kuss die Endorphine durch Annas Körper strömen. Zoe hielt Annas Hand und streichelt über ihren Unterarm. Während sie sich küssten, fühlte Anna Zoes samtweiche Lippen. Ihre Zungen vollführten einen leidenschaftlichen Tanz, umschlagen sich, stupsten einander und wollten sich nicht mehr voneinander lösen. Beide hielten sie dabei ihre Augen offen, Beide konnten sie die unglaubliche Gier in den Augen des Anderen erkennen, Beide konnten sie die Magie des Augenblicks in jedem Kuss schmecken. Anna war wie gebannt.Beide Träger ihres Kleides saßen nun auf Höhe ihrer Ellenbogen. Zoe griff nach ihnen, lächelte Anna an und zog sie über Annas Unterarm weg. Ein Griff an Annas Kleid, eine schnelle Bewegungen und schon sank es Zentimeter für Zentimeter in ihren Schoß und gab ihren von einem weißen Spitzen-BH geschmückten Oberkörper frei. Anna ließ ihren Körper an die Lehne der Couch sinken und blickte zu Zoe. Deren Hände streichelten sie zart über ihren Hals und ihren Nacken, ertasten ihre Halswirbel, streichelten von dort aus über ihre Schulter und über ihren Hals und langsam hinunter über ihr Dekolletee. Zoe legte ihre Hände an Annas BH, ließ sie über Annas kleine, feste Brüste streifen und küsste den sanften Stoff. Zoe fühlte Annas härter werdende Brustwarzen und blickte sie an. Sie ließ ihre Hände über Annas Bauch gleiten und suchte sich über Annas Seiten den Weg zu ihrem Rücken, streichelte ihn hinauf zu dem Verschluss und öffnete ihn. Sie strich die Träger über ihre gebräunte Haut weg und legte Annas Brüste frei. Zoe hielt Blickkontakt mit Anna als sie begann, mit ihrer Zunge ganz sanft und mit kurzen Berührungen über Annas Nippel zu lecken. Jede dieser kürzen Berührungen ihrer Zunge nahm Anna intensiv wahr.Zoes Hände erkundeten Annas straffe Brüste, streichelten über sie und ertasteten sie, als wollten sie ein Modell davon nachbilden. Jeder Blick den Zoe Anna dabei zuwarf erfüllte Anna mit einem süßen Schauer. „Deine Brüste sind wundervoll Anna, du bist so verdammt heiß“, flüsterte Zoe, küsste Anna und streichelte mit ihrer Hand über Annas Brüste hinweg, mit einem Finger zwischen sie und mit der flachen Hand langsam ihren Bauch entlang. Zoe spürte Annas Gänsehaut, welche sie selbst durch ihre Berührungen auslöste. Zoe blickte Anna immer wieder an und ließ ihre zarten Hände über ihren Bauch streichen. Sie ertastete Annas leichten Sixpack und ließ ihre Hand wie von alleine unter Annas im Schoß zusammengefallenem Kleid wandern. Zoes Hand ruhte auf Annas Höschen, als sie sich zu ihr vor beugte und sanft küsste. Zoes Zunge schob sich langsam in Annas Mund und erwartete ihre Reaktion. Sie fühlte, wie eine andere Zunge sie langsam anstupste und umspielte und sie sich zum leidenschaftlichen Kuss vereinigten. Sie blickten sich in ihre Augen, während sie ihren Kuss weiter intensivierten und Zoe ihre Hand über Annas Höschen kreisen ließ und mit einem Finger anfing, den Stoff abwärts zu wandern und mit ganz sanftem Druck Annas Pussy zu berühren. Zoe löste den Kuss, strich ein paar Strähnen aus Annas Gesicht und flüsterte ihr etwas ins Ohr. „Entspann dich Süße.“ Worte, die Anna immer mehr voller Erregung erschaudern ließen. Als Anna ihre Augen schloss, fühlte sie Zoes weiche Lippen, wie sie sich langsam über ihren Körper küssten. Sie fühlte, wie sich Zoe langsam über ihren Nacken und ihren Hals küsste, mit einer Hand leicht ihre linke Brust massierte güvenilir illegal bahis siteleri und sanft die Nippel der rechten Brust küsste. Zoe benetze Annas trainierten Körper immer weiter mit Küssen, verweilte auf ihrem trainierten Bauch, leckte sich langsam über ihren Bauchnabel und ließ eine Hand wieder unter Annas Kleid verschwinden. Diesmal ließ sie ihre Finger ohne zu zögern unter den Stoff des Höschens gleiten, sie fühlte Annas rasierten Hügel und ihre Pussy, die voller Erregung pulsierte. Zoe hatte sich über Annas Körper bis zu ihrem Kleid geküsst, welches immer noch zusammengeschoben auf Annas Schoß lag. Zoe streichelte über Annas Beine, hob sie an und griff nach dem Kleid. Anna blickte zu ihr und beobachte jede ihrer Bewegungen. Vorsichtig schob sie das Kleid über Annas Beine und ließ es sanft neben der Couch auf den Teppich sinken. Zoe legte ihre Lippen auf Annas Höschen, welches voller Erregung schon etwas nass war. Sie küsste sich einmal kurz darüber, griff es und schob es über Annas angewinkelte Beine nach unten. Keinen Gedanken verschwendete Anna mehr an Louis, nicht einen Augenblick dachte sie daran, dass sie soeben nackt vor der Schwester ihres Freundes lag.Zoe küsste sich sanft über die Innenseite von Annas Oberschenkel, streichelte über Annas Hüfte und ließ eine Hand beständig mit sanften Bewegungen ihrer Finger über Anna linkes Bein streichen. So, als würde Zoe genau wissen, was Anna brauchte, küsste sie sich zuerst langsam Annas Spalte hinauf zu ihrer Clit. Ihr eindringender Blick erregte Anna immer mehr. Zoes Zunge zu fühlen, wie sie sich über ihre Perle leckte und ganz sachte über sie kreiste, ließ Annas Erregung ins beinahe unendliche steigern. Schon oft wurde sie so berührt, doch nie war dieses Gefühl der Erregung so besonders und Neu gewesen.Zoe spürte genau, wie erregt Anna schon war. Von ihrer Perle küsste sie sich wieder über ihr immer feuchter werdende Pussy und schmeckte Annas Nektar. Immer wieder strich ihre Zunge so darüber, dass sie für einen kurzen Moment in Annas Pussy eindrang. Zoe begab sich wieder zu Annas Perle, kreiste mit ihrer Zungenspitze darüber, ließ einen Fingern langsam in Anna gleiten und sog Annas Klit in ihren Mund und umspielte sie in ihrem Mund mit ihrer Zunge. Zoe knabberte etwas an ihr, streichelte Annas Schenkel und begann sie sachte zu fingern. Anna blickte nach unten. Zoe war damit beschäftigt, sie mit einem Finger leicht zu fingern, sie sah ihren Kopf, der dabei war, mit der Zunge über ihre Perle zu streifen und sie leckte. „Oh Zoe, Zoeee“, stöhnte Anna auf und schon durchflutete ihr ein ihr bekanntes, und doch so ungewohntes Gefühl ihren Körper.Mit einem lauten Stöhnen und einem Zucken ihres Körpers kam Anna, während Zoe nochmals mit einer schnelleren Bewegung dabei gewesen war, ihre Pussy zu fingern und sich schnell über ihre Clit geleckt hatte. Sie verlangsamte ihre Bewegung etwas und spürte Annas Höhepunkt. Sachte fingerte sie sie etwas weiter, während sie Annas schweren Atem hörte. Sie blickte zu ihr, küsste sich über ihren Bauch wieder nach oben und legte ihren Körper etwas auf sie. Anna rang nach Worten und überbrückte die Stille mit einem langen, leidenschaftlichen, aber zärtlichen Kuss. „Das war unglaublich Zoe…Komm mit, ich will mit dir ins Schlafzimmer gehen“, sagte Anna, streichelte Zoes Wangen entlang und richtete sich auf. Sie hielt Zoes Hand und ging voran. Wie eine Einladung lag das gemachte Bett dort im Schlafzimmer. Jenes Bett, in dem sie sonst mit Louis geschlafen hatte, und in jenem gleich seine Schwester liegen sollte.Sie setzen sich auf das Bett und schauten sich einige Momente an. Sie saßen einfach da und betrachteten die unbändige Lust des jeweils Anderen, bevor sich ihre Münder wieder zum Kuss vereinigten. Zärtlich streichelten sie sich über ihre Arme, während ihre Zungen tanzten und sie sich auf der Matratze nieder fallen ließen. „Das muss alles weg“, sagte Anna, während sie über Zoes Shirt streichelte und sie sich soeben niedergelegt hatten.Zoe hatte ihre braune Haare zu einem Zopf gebunden, welcher kurz wackelte, als Anna ihr ihr Shirt nach oben wegzog. Anna küsste Zoes Nacken, griff sofort ihren BH und streichelte über ihn, fühlte Zoes große Brüste unter sich und öffnete den Halter. Groß und fest hatte sie sie freigelegt, mit ihren Fingern strich sie über Zoes harte Nippel und küsste sie. Anna schob ihren schlanken Körper auf Zoe, sah in ihre Augen und legte ihre Lippen auf Zoes. Anna fühlte Zoes Körper unter sich, sie fühlte, wie sich ihre Brüste berührten und ihre Nippel bei jedem Kuss, da sie ihren Körper dabei leicht bewegten, berührten. Anna ließ ihre Hände über Zoes Brüste wandern, schob sie zwischen ihre Körper auf Zoes Bauch hinab und fühlte die Hose, welche sie noch vom Bereich ihres Begehrens trennte. Es war eine schnelle Bewegung ihrer Finger, die den Knopf der Jeans Short Zoes öffnete. Zielgerichtet ließ Anna ihre Hand in Zoes Hose verschwinden, streichelte unter ihr Höschen und fühlte ihren Hügel. Zoe hatte ihre Arme um Anna gelegt, streichelte die Seiten der auf ihr Liegenden und ihren Rücken, legte ihre Hände schließlich auf Annas Po und knetete ihn leicht. Anna blickte in Zoes große, rehbraune Augen und küsste ihre Lippen. Zoes große Brüste und ihre steifen Nippel an ihren zu spüren, versetze ihr ein erregtes Kitzeln. Anna ließ ihre Hand unter Zoes Höschen gleiten, einen Finger spreizte sie ab, fühlte damit Zoes feuchte Pussy und streichelte mit ihren Fingern güvenilir bahis şirketleri ihre Pussy entlang. Vorsichtig ließ Anna ihre Hände über Zoes Perle gleiten, kreisen und berühren. Zoe fühlte jede Berührung genau, voller Erregung bohrten sich ihre Nägel ein Stück in Annas knackigen Po. Immer wieder küssten sie sich, fühlten, wie sich ihre Zungen umspielten und sahen sich tief in ihre Augen. Anna hatte ihre Hand immer noch in Zoes Höschen, sie rieb immer wieder schneller über Zoes Clit und führte einen oder zwei Finger in ihr feuchtes Loch. Ihre Finger bewegten sich in ihr, sie fühlte Zoes enge Pussy an ihren Fingen. Zoe stöhnte und streichelte sich Annas Rücken entlang. Zoe streichelte durch Annas Haare und stöhnte immer mehr auf. „Oh ja, bitte, bitte mach so weiter, genau so, bitte, bitte mach so weiter Anna, das ist unglaublich.“, stöhnte Zoe und blickte auf Annas wunderschönes Gesicht. Es brauchte nun den Anblick ihres Gesichtes, und Zoe fühlte ihre Lust immer weiter und weiter steigen. Anna lächelte, Zoe war so gut zu ihr, so wollte sie auch zu ihr sein. Ihre Lippen vereinigten sich zu einem minutenlangen, leidenschaftlichen Kuss. Dabei ließ Anna nicht von Zoes Pussy ab, immer wieder streichelten ihre Finger um Zoes Perle, kreisten um sie, hoben sie mit ihren Spitzen etwas an und rieben schnell, dann wieder langsam über sie. Die restlichen Finger ihrer Hand kreisten in Zoes Pussy, fingerten sie immer schneller und schneller. Ihr Küssen unterdrückte Zoes Stöhnen, ihr Körper wurde immer unruhiger und zuckender. Anna löste sich und blickte auf Zoe. Sie sah ihre braunen Augen, die Haare, ihre perfekten , weichen Gesichtszüge und ihre wundervollen, festen, prallen Brüste. Anna richtete sich auf, saß auf Zoes Becken, zog ihre Hand aus Zoes geöffneter Hose und streichelte damit Zoes Bauch entlang hinauf, streichelte zwischen Zoes Brüsten entlang und kreiste schließlich über ihre Nippel. Anna fasste Zoes Hose und Höschen und zog sie mit einem mal über Zoes Beine nach unten. Annas flache Hand streichelte Zoes Beine hinauf, über ihre Hüfte, den Hügel entlang und den Körper hinauf. „Zoe“, hauchte Anna ihr entgegen, „ich will, dass wir uns gegenseitig jetzt verwöhnen, hörst du. Ich will nochmal kommen, ich will kommen, und ich will, dass du kommst.“ Zoe blickte zu Anna, die sich gerade mit dem Rücken auf das Bett legte und sie anblickte. Zoe verstand. Zusammen sollten sie diese berühmte Zahl bilden. Zoe drehte sich und legte ihren Körper auf Annas. Anna lag auf dem Rücken und hatte Zoes Pussy nun direkt vor Augen. Zoe lag mit dem Bauch auf Anna und hatte wiederum Annas Pussy vor Augen. Anna legte ihre Arme auf Zoes Po, streichelte über ihn und umspielte mit ihrer Zunge Zoes voll Geilheit geschwollener Lippen, leckte über sie und drang Stück für Stück damit in sie ein. Zoe stöhnte und streichelte über Annas Oberschenkel. Sie streichelte sich an den Innenseiten entlang, streichelte Anna zwischen den Beinen und küsste sich über ihren Hügel. Zoe spürte Annas Zunge, die sich durch ihre Pussy züngelte und stöhnte auf. Anna vergrub ihr Gesicht in Zoes Po und leckte immer wilder durch ihre Pussy. Sie ließ ihre Zunge in Zoes Pussy kreisen, schleckte über sie, fickte sie mit leichte Bewegungen ihrer Spitze und variierte immer wieder das Tempo. Zoe war dabei, Annas Perle zu streicheln. Mit ihren Fingern strich sie über sie und küsste sie. Sie sog Annas Perle in ihren Mund und verwöhnte sie. Anna spürte, wie sich Zoe um ihre Clit kümmerte und stöhnte in ihre enge Pussy hinein. Sie leckte immer genussvoller über Zoes Loch, schmeckte sie und liebte es. Das Stöhnen der beiden erfasste ihre Körper. Anna streichelte über Zoes Po, streichelte über ihren Rücken und die Seiten ihres Oberkörpers, während ihre Zunge immer weiter verwöhnte und spürte, wie sich etwas änderte. Zoes Stöhnen wurde lauter und wandelte sich zu einem Schrei. Ihr Körper zuckte auf Anna und Anna spürte die Gänsehaut, die sich auf Zoes Haut ausbreitete. Mit einem lauten Schrei und einem Stöhnen kam Zoe. Zoe spürte, wie sich der Orgasmus Bahn brach und gab sich ihm hin. Ihr Körper wurde schwach und sie fühlte dieses unbeschreiblich gute Gefühl. Sie sank etwas vorne über und rang nach Luft. „Wow, Anna, unglaublich, unglaublich“, schnaufte sie schwer. Sie brauchte allerdings nur wenige Minute, um sich wieder zu sammeln. Zu verlockend war Annas Pussy vor ihr, zu sehr wollte sie Anna nochmals zum kommen bringen. Sie leckte sich nochmals über Annas Cilt, streichelte ihre Beine, kreiste mit ihrer Zunge um Annas Perle und spürte, wie nun auch Anna nochmals zu Beben begann und stöhnend kam.Zoe ließ Anna ihren Orgasmus genießen und fühlte ihren eigenen Orgasmus immer noch im Hintergrund. Sie legte sich neben Anna und sah sie an. Wortlos lagen sie da, küssten sich und streichelten den Körper der Anderen. „Das war wundervoll Anna“, sprach Zoe. „Ich weiß gar nicht was ich sagen soll Zoe, das war alles so Neu für mich, so neu, und so schön.“ Sie streichelten sich weiter und lagen einfach nur da.Sie dachten beide nicht an die Konsequenzen oder daran, wie verrückt das war, was sie gerade getan hatten. „Schlaf ruhig im Bett“, sprach Anna in die Stille hinein. Sie legten sich zusammen hin, streichelten ihre nackten Körper und schauten sich an.Es dauerte nicht lange, bis Zoe eingeschlafen war. Anna wollte nicht so recht in den Schaf finden. Sie sah Zoe an, wie sie ohne Decke da lag. Ihre Augen hafteten auf ihrem Körper, der wie die Verführung neben ihr lag. Langsam dämmerte ihr, was sie getan hatte. Louis schlief gerade friedlich bei einem Freund, während sie hier lag, mit seiner Schwester und mit ihr geschlafen hatte….Zoe schlief friedlich. Der Anblick ihres Körpers gab ihr etwas Ruhe. Erst spät in der Nacht gelang es auch ihr, ins Land der Träume zu entschwinden….

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir